Logo

FAQ

Häufig gestellte Fragen

 

Wie kann ich das Boule-Sportabzeichen erwerben?

Du musst in den 3 Lege- und 3 Schießprüfungen eine Leistung erzielen. Diese Leistungen werden in eine Prüfkarte (wie beim Deutschen Sportabzeichen) eingetragen. Mit der entsprechenden Punktzahl kannst Du dann das BSA in Bronze, Silber oder Gold erhalten.
Einzelheiten zur Durchführung, Voraussetzungen und Kosten findest Du in den Richtlinien. Termine für die Abnahme findest Du hier.

 

Wie kann ich Prüfer*in werden?

Du musst zum einen das BSA Online-Lernmodul mit 100 % absolvieren und an einer praktischen Ausbildung teilnehmen. Einzelheiten findest Du unter Richtlinien Prüfer*in.

Die nächsten Ausbildungstermine sind unter Ausbildungstermine Prüfer zu finden.

Wenn Du lizensierte*r Pétanque-Trainer*in oder Pétanque-Schiedrichter*in bist, entfällt die praktische Ausbildung für Dich.

 

Wenn ich eine Gesamtpunktzahl von 75 Punkten oder höher erreiche, bekomme ich dann alle 3 Abzeichen, also Bronze, Silber und Gold?

Nein! Genau wie beim Deutschen Sportabzeichen (DSA) wird das Abzeichen für die Leistungsstufe verliehen, die mit der entsprechenden Punktzahl erreicht wurde.

 

Wie lange ist das Boule-Sportabzeichen gültig?

Wie beim Deutschen Sportabzeichen (DSA) ist das Boule-Sportabzeichen nur für das Kalenderjahr gültig, in dem es erworben wurde. Es kann jährlich wiederholt werden.

 

Gibt es bei Schießprüfung 1 auch Punkte, wenn die Treffkugel nur berührt wird und den Kreis nicht verlässt?

Nein! Es gibt nur dann Punkte, wenn die Treffkugel den Zielkreis verlässt. Es können aber Bonuspunkte erzielt werden. Siehe auch die Bedingungen zur Schießprüfung 1.

 

Welche Kugeln werden bei der Schießprüfung 1 zurückgelegt, welche Kugeln werden entfernt?

Es werden keine Kugeln zurückgelegt. Treffkugeln, die den Zielkreis nicht verlassen, verbleiben da wo sie zu liegen kommen. Es wird nur die Spielkugel aus dem Zielkreis entfernt, wenn diese dort liegen geblieben ist. Siehe auch die Bedingungen zur Schießprüfung 1 und die allgemeinen Punkte zu den Schießprüfungen.

 

Warum muss ich in allen Prüfungen eine Leistung erbringen? Kann ich eine Null-Wertung nicht ausgleichen?

Dass in jeder der sechs Prüfungen eine Leistung erforderlich ist, ist eine Forderung des DOSB. Die Leistungen des BSA werden für das DSA anerkannt.
Durch Vorlage der BSA-Urkunde gilt im Jahr der Ausstellung die Prüfung in der Disziplingruppe Koordination des Deutschen Sportabzeichens als erfolgreich absolviert.

 

Muss die Spielkugel bei den Schießprüfungen innerhalb des Zielkreises aufkommen oder kann sie auch vor dem Kreis auf dem Boden aufkommen?

Nein, die Wurftechnik ist bei den Schießprüfungen freigestellt. Es ist somit der Eisenschuss wie auch ein Flachschuss möglich und erlaubt.

 

Top

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren